Case Study Azubi-Akademie

Was wir von Heulsusen und Cholerikern lernen können!

Emotionize me Case Study

Case Study Azubi-Akademie

Die Zukunft von morgen? Die Jugend von heute!

Das GEBHARDT BAUZENTRUM hat sich in puncto Nachwuchsgewinnung fit für die Zukunft gemacht. Für die Neukonzeption ihrer Ausbildung setzten die Verantwortlichen auf Expertise aus der Praxis und holten sich Trainerin Christine Hoeft ins Boot. Mit ihrer Unterstützung und ihren Impulsen entwickelte das Ausbildungsteam das Konzept der “Azubi Schmiede” weiter. Altbewährtes blieb bestehen und wurde mit neuen, zukunftsfähigen Ideen ergänzt.
Personalreferentin und Ausbildungsleiterin Sophia Zenglein freut sich über das Perfect Match: “Bei einem ersten Treffen mit Christine Hoeft wurde schnell klar, dass sie durch ihre Art, die Dinge mal anders anzugehen und zu betrachten die richtige Trainerin für unsere Nachwuchskräfte ist”.

Dank Christine Hoefts Impulsen stellten sich die Ausbilder Fragen wie: Welche Eigenschaften muss die Fachkraft von morgen mitbringen? Wie können neue Generationen an Azubis bestmöglich abgeholt und gefördert werden? Und wie wird das Unternehmen langfristig ein attraktiver Arbeitgeber für Nachwuchskräfte? Die Antworten gaben die Richtung für die Optimierung vor – so wurde die Azubi Schmiede des GEBHARDT BAUZENTRUMs nun zum idealen Startpunkt für erfolgreiche Azubi-Karrieren und zur wortwörtlichen Talentschmiede.

Bilder Quelle: Instagram@gebhardt.bauzentrum
Die Gebhardt Azubi Schmiede

Die Azubi Schmiede ist das firmeneigene Ausbildungskonzept im GEBHARDT BAUZENTRUM. Sie bietet den Auszubildenden einen perfekten Rahmen für Weiterbildung und Projektverantwortung. Im Zuge einer Projektpatenschaft sind die Azubis unter anderem voll verantwortlich für ausgewählte Artikel aus den Fachmärkten. Durch die eigene Aktivität tragen sie direkt zum Erfolg des Unternehmens bei: So generierten die Auszubildenden im Rahmen der Projektarbeit bisher beachtliche 35.000 € Umsatz zusätzlich. “Toll ist auch, dass unsere Geschäftsleitung uns hier voll vertraut und uns die Möglichkeit gibt, Verantwortlichkeiten an die Azubis zu übertragen”, so Sophia Zenglein über den Erfolg des Projekts.

 

Christine Hoeft unterstreicht:

“Mir war es wichtig,  wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung der Azubi Schmiede einzubringen. Immer vor dem Hintergrund, dass die Auszubildenden in der Azubi Schmiede unter realen Bedingungen wachsen, Eigenverantwortung übernehmen und selbstständiges Denken und Handeln in der Praxis erproben können.”

Christine Hoefts Unterstützung im Rahmen der Beratung

Weiterentwicklung des Lernkonzepts für die Ausbildung
Weiterentwicklung des bestehenden Paten-Projekts
Trainings mit den Azubis zu persönlichen, sozialen oder methodischen Kompetenzen

Sind Ihre Azubis die Führungskräfte von morgen? Haben Sie ausreichend Nachwuchskräfte?

Entwickeln auch Sie Ihr Ausbildungskonzept weiter und erhalten Sie wichtige Tipps für zeitgemäße Recruiting Strategien.

Holen Sie Christine Hoeft für Seminare & Co. in Ihr Unternehmen – jetzt anfragen und durchstarten!

“Für uns hat die Nachwuchsarbeit allerhöchste Priorität. Eine gute Ausbildung sehen wir als Investition in die Zukunft. Als werteorientiertes Unternehmen lautet einer unserer Grundsätze ‚Der Mensch und seine Potenziale‘. Vor diesem Hintergrund haben wir uns Unterstützung von Frau Hoeft geholt, um zur fachlichen Kompetenz auch die Skills zu fördern.“ Bernd Ullrich

Geschäftsführer

“Frau Hoeft hat das Projekt bei unseren Auszubildenden vorgestellt und sie darauf vorbereitet. Durch ihre frische und aufgeweckte Art ist sie sehr gut bei den Azubis angekommen und es herrschte nie Langweile. Man konnte den Azubis regelrecht ansehen, wie die Motivation und Lust auf das Projekt geweckt wurde.” Sophia Zenglein

Personalreferentin und Ausbildungsleiterin

“Die meisten Azubis hatten noch keinerlei Berührungspunkte mit dem aktiven Verkauf. Daher bestand zu Beginn natürlich eine gewisse Sorge und Unsicherheit. Diese konnten sie nun weitestgehend ablegen. Es ist schön, die Entwicklung und den verkäuferischen Erfolg zu sehen. Die Mentoren mussten ganz klar zu Anfang noch unterstützend tätig werden, nun arbeiten wir daran, einen Selbstläufer aus dem Projekt zu machen.” Florian Siegler

Ausbilder und Fachmarktleiter

“Anfangs fiel es uns noch schwer, auf die Kunden zuzugehen. Diese Hemmungen konnten wir unter anderem durch das tolle Training von Frau Hoeft ablegen. Wir wurden von allen Mentoren gut unterstützt und haben dadurch mehr Sicherheit bekommen. Es ist schön, durch das Paten-Projekt Kontakt zu Stammkunden aufzubauen, den man auch in anderen Situationen nutzen kann.”

  Rene Wirzberger

Auszubildender

GEBHARDT BAUZENTRUM GmbH & Co. KG

Das GEBHARDT BAUZENTRUM hat über 50 Jahre Erfahrung als anerkannter Ausbildungsbetrieb (IHK).

In den über 90 Jahren Firmengeschichte hat sich das GEBHARDT BAUZENTRUM mit über 240 Mitarbeitern zu einem der führenden Unternehmen im Baustoff-Fachhandel in Nordbayern entwickelt.

An sieben Standorten werden 18 Auszubildende in fünf verschiedenen Berufen ausgebildet.

Pin It on Pinterest

Share This