Jeder Tag hält für uns Glückszufälle bereit – wir müssen nur bereit sein, sie zu erkennen!

Wer mich schon länger kennt, weiß, dass Serendipität, das Glück des Zufalls, eines meiner Themen ist. Serendipität ist Glück, das wir durch Zufall finden. Die Entdeckung Viagras oder die Erfindung der Post-Its waren solche Glücksfälle.

In beiden Fällen wurde eigentlich nach etwas ganz anderem gesucht, heraus kam eine unerwartete Erfolgsgeschichte. »So etwas ist mir noch nie passiert«, sagen jetzt einige und schielen dabei neidvoll auf jene, die wir im Sprachgebrauch »Glückspilze« nennen. Als Glückspilz wird man geboren, oder? Nein, zum Glückspilz wird man! Man muss nur bereit sein, das Glück zu erkennen, wenn es einem begegnet.

Jeder von uns wird täglich vom Glück geküsst

Jedem von uns geschehen jeden Tag solche Serendipitätsfälle – nur leider erkennen wir sie häufig nicht und lassen sie ungenutzt verstreichen. Inzwischen gibt es eine eigene Serendipitätsforschung – und die hat tolle Nachrichten für uns! Es ist nämlich möglich, dem eigenen Glück auf die Sprünge zu helfen. Die beiden Zauberwörter lauten »Achtsamkeit« und »Bereitschaft«. 

Um unsere Aufmerksamkeit und unsere Achtsamkeit ist es nur selten gut bestellt. Mit unseren Gedanken sind wir meistens in der Alltagsplanung, in Sorgen, in Erinnerungen oder unseren Smartphone Aktivitäten versunken. Dabei merken wir häufig nicht, wenn das Glück uns auf die Schulter klopft, im Gegenteil: Das Glück könnte uns sogar einen Baseball Schläger gegen die Stirn schwingen – wir würden es trotzdem nicht erkennen.  Ganz schön traurig für das kleine Glück, deshalb sucht es sich jemand anderen zum Spielen. Doch glücklicherweise kommt es immer wieder zu uns zurück – und schaut nach, ob wir denn dieses Mal bereit sind.

Glücksforscher haben herausgefunden, dass Serendipität immer dann entsteht, wenn wir auf die kleinen Hinweise achten, die das Leben uns gibt und bereit sind, die Chancen anzunehmen. Der Mann dir gegenüber in der Bahn liest dein Lieblingsbuch? Sprich ihn an und das Leben schenkt dir vielleicht eine großartige Unterhaltung, einen neuen Freund – oder den Partner für das Leben!

Dein Lieblingsrestaurant hat zu und die Googlesuche schlägt dir ein anderes vor, dessen Name dir nichts sagt? Fahr hin! Im schlimmsten Fall kehrst du mit einer spannenden Geschichte zurück, im besten Fall mit einem neuen Lieblingsrestaurant. Sei offen für die Chancen, die das Leben dir bietet, bleibe mit deiner Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt und du wirst sehen, dass dich das Glück bald mit Küssen übersät.

Vielleicht sind es nicht immer millionenschwere Erfindungen wie Viagra oder Post-It, die das Glück des Zufalls dir beschert, sondern kleinere Glücksfälle – doch dem Glück sind keine Grenzen gesetzt. Es kann riesengroß und winzigklein sein.

Hauptsache, du bist bereit!

 

Mit diesen 3 Tipps wirst du zum Glückspilz

 

  1. Wecke deine Chancenintelligenz: Halte die Augen nicht einfach nur offen, sondern halte sie stets nach Lösungen offen. Deine Denkweise ist hier eine große Hilfe! Wenn du in Lösungen denkst, wirst du automatisch in Problemen immer auch Chance entdecken!
  2. Probieren geht über Studieren: Nutze den Muskel, den du als Kind stets benutzt hast, um Neues zu lernen. Dein Gehirn. Du hast eine Idee? Dann probier sie gleich mal aus. Sie muss dafür noch nicht perfekt sein, ganz im Gegenteil – je unperfekter du startest, desto mehr Entfaltungsmöglichkeiten hast du.
  3. Shit happens!: Es hat nicht geklappt? Gib jetzt bloß nicht auf, denn jeder vermeintliche Fehler zeigt einen neuen Weg zu etwas Großartigem… Das macht dich stets besser und deine Lösung noch fabelhafter!

 

Wenn du diese drei Tipps beherzigst, wirst du schnell zu einem 24/7-Glückspilz!

 

Probier gleich noch das passende Arbeitsblatt aus, um ins Tun zu kommen.

 

Viel Glück!

Steig tiefer ein:

Dein Worksheet zum Blogbeitrag

Wenn du den Newsletter abonniert hast, bekommst du automatisch zu jedem Blog dein passendes Arbeitsblatt dazu.

 

🌟 Dein Vorteil ist – so verpasst du keines der 52 Worksheets.