Hear me roar – lass deinen Emotionen freien Lauf!

Wie wir mit Emotionen umgehen, hängt eng damit zusammen, wo und wie wir
aufwachsen. Vom berühmten »südländischen Temperament« hast du sicher schon einmal gehört oder es bei einem Urlaub selbst erlebt.

In Italien etwa wird gestikuliert, laut geredet, gelacht und jede Emotion mit dem ganzen Körper ausgelebt. Uns Deutschen hingegen sagt man eine gewisse Kühle nach, uns ist es eher suspekt, unsere Emotionen auszuleben. Das machen wir höchstens zu Hause oder unter guten Freunden.

Was aber ist der richtige Umgang mit Emotionen?

Rauslassen oder Kontrollieren?

Jede Emotion, die du auslebst, verstärkt sich

Die Antwort lautet: Beides ist richtig. Untersuchungen zeigen, dass sich jede Emotion, die wir ausleben, verstärkt. Lautes Lachen, mit dem wir andere anstecken, sorgt dafür, dass wir uns selbst und andere glücklich machen. Sicher hast du auch schon einmal einen echten Lachanfall erlebt, bei dem du einfach nicht mehr aufhören konntest zu lachen. Das passiert, wenn das Lachen eine regelrechte Kaskade aus Glück in Gang setzt. 

Bei Freude, Überraschung und Neugier gilt also:

Lass es raus und lass andere daran teilhaben! Unterdrückst du diese Gefühle, dann kann es dir passieren, dass du bald den berüchtigten Stock im Allerwertesten hast, und dir deine Lebensfreude abhandenkommt. 

Was aber, wenn deine Gefühle eher negativ und destruktiv sind? Immerhin heißt es doch, dass es einen befreienden Effekt habe, seiner Trauer freien Lauf zu lassen oder sich in einem Wutausbruch abzureagieren. 

Leider stimmt das nicht: Nach einem Wutausbruch geht es uns nicht besser als vorher, im Gegenteil. Das Gefühlschaos aus Frust, Reue und Trauer sorgt dafür, dass wir uns noch schlechter fühlen. Gleiches gilt bei Weinen. Es kann zwar erleichternd sein, uns bei unserer besten Freundin auszuweinen, weil sie uns Trost und Verständnis schenkt. In anderen Situationen ist es eher so, dass wir uns mit dem Weinen regelrecht in die Trauer hineinsteigern und sie vertiefen. Also lieber ablenken statt ausrasten oder ausweinen!

DIE EMOTIONIZE®️ ME QUICK TIPPS

Nie hast du Zeit für dich selber!

Immer wieder musst du für alle mitdenken und für andere da sein. Keine 5 Minuten hast du nur für dich alleine und deine Wünsche. Doch du bist das Wertvollste in deinem Leben und du erschaffst mit deinen Gedanken deine Realität! Wenn du dir dessen einmal bewusst bist, wirst du merken wie wichtig es ist dir ab und zu eine Auszeit von der Welt und gezielt Zeit für dich zu nehmen.

In meinem kostenlosen Fahrplan erfährst du wie du deine Gefühle einfacher verstehst, um mehr Klarheit und Selbstbewusstsein zu erlangen kannst. Viel Spass damit!

* indicates required
Ja, ich möchte die EMOTIONIZE me Quick Tipps und regelmäßig von Christine Hoeft informiert werden. Meine Anmeldung ist unverbindlich.
Der Vorname ist kein Pflichtfeld und dient ausschließlich der persönlichen Anrede. Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile meiner E-Mails klicken. Informationen zu meinen Datenschutzbestimmungen finden Sie auf meiner Website.

Pin It on Pinterest

Share This